Bewegungsanalyse

 

Alltägliche Bewegungen bereiten Schmerzen? Probleme im Rücken sind keine Seltenheit? Dann muss die Ursache dafür gefunden werden!

 

Die Bewegungsanlyse testet mit sieben, aus dem Alltag gebräuchlichen, Bewegungen Mobilität, Stabilität und Kraftvermögen der Teilnehmer. Mit Hilfe verschiedener Messparameter sollen die Teilnehmenden eine Rückmeldung zu möglichen Defiziten in diesen Bereichen bekommen.

 

Muskuläre Dysbalancen oder unerkannte Bewegungseinschränkungen in jeglichen Regionen des Körpers sind oftmals der Grund für körperliche Probleme im Alltag. Da die Bewegungsmuster in der Gesamtheit beurteilt werden, sind immer wiederkehrende Ausgleichs-bewegungen oder Einschränkungen deutlich zu erkennen.

 

 

Laufanalyse

 

Während wir beim Gehen unsere Füße ausschließlich über die Ferse aufsetzen, stehen uns beim Laufen verschiedene Möglichkeiten für den ersten Bodenkontakt zur Verfügung.

 

Welcher Laufstil für Sie am sinnvollsten ist, hängt von vielen individuellen Faktoren ab. Vor allem wenn Sie Beschwerden während des Laufens und/oder danach spüren, sollten Sie diese bei einer Laufanalyse untersuchen lassen.

 

Bei „falschem“ Laufen kann eine Vielzahl an Beschwerden auftreten. In der Laufanalyse werten wir Ihren Laufstil per Video aus und erstellen eine Trainings-/Therapieemphehlung.

Laktatdiagnostik

 

Ziel der Laktatdiagnostik ist die Beurteilung des aktuellen Ausdauerleistungs-vermögens.

 

Dabei wird ein Stufentest auf dem Laufband oder Ergometer durchgeführt, um die Laktatleistungskurve in Bezug zur Herzfrequenz unter Belastung festzustellen.

 

Mit Hilfe der Bestimmung der individuellen anaeroben Schwelle (IANS) kann daraufhin ein Training effektiv über die Herzfrequenz gesteuert werden. Nur wenn ein Ausdauer-training sinnvoll durchgeführt wird, kann das Leistungsvermögen gesteigert werden und somit auch Risikofaktoren wie Über-gewicht, Bluthochdruck oder anderen Stoffwechselstörungen entgegengewirkt werden.

Der Stufentest kann auch für Einsteiger ins Ausdauertraining als submaximaler Walkingtest auf dem Laufband durch-geführt werden.

Orthelligent

 

Der Bewegungssensor Orthelligent analysiert Bewegungsabläufe an den unteren Extemitäten, während die dazugehörige App die Ergebnisse auswertet und ansprechend grafisch darstellt. Diese Auswertungen geben genauere Rückschlüsse über den Heilungsverlauf nach einer Knie- oder Sprunggelenkverletzung.

 

Diese Erkenntnisse helfen, den Genesungsfortschritt und die Wirkung der eingesetzten Therapiemethoden besser im Blick zu behalten.